Meissner Bolte Rechtsanwalt Philipp Rastemborski spricht auf Sedona Conference


Philipp Rastemborski, LL.M., Rechtsanwalt im Litigation Team von Meissner Bolte, wird am 28. Juni 2019 auf der mit US-Bundesrichtern, dem Präsidenten des USPTO und Vertretern großer internationaler Technologieunternehmen hochkarätig besetzten „Sedona Conference's Patent Conference“ in Washington D.C. zur Verhältnismäßigkeit des patentrechtlichen Unterlassungsanspruchs vortragen.

Die Konferenz wird sich u.a. dem derzeit auch in Europa heiß diskutierten Thema widmen, ob und ggf. inwieweit der Unterlassungsanspruch in speziellen Fallkonstellationen, etwa in standardisierten Industrien, der normativen Beschränkung bedarf und welche rechtlichen Mittel hierzu zur Verfügung stehen. Als in europäischen Patentverletzungsprozessen erfahrener Anwalt wird sich Herr Rastemborski hierzu mit Experten aus den USA, China und Japan austauschen können.

Meissner Bolte nimmt regelmäßig aktiv am globalen Dialog zu aktuellen Fragen des gewerblichen Rechtsschutzes teil. Die hierbei gewonnenen Erkenntnisse lassen unsere Prozessanwälte unmittelbar in die Beratung unserer Mandanten bei nationalen und transnationalen Auseinandersetzungen einfließen. Mehr Informationen zu der Konferenz finden Sie unter https://thesedonaconference.org/node/8571

markenfinder online

Patent . Design . Trademark Protection in Europe

Back To Top