Pressemeldung

Meissner Bolte und Würtenberger Rechtsanwälte schließen sich zusammen

Ab dem 02. Januar 2022 schließt sich die Kanzlei Würtenberger Rechtsanwälte (Herr Dr. Würtenberger, Frau Wittmann, LL.M sowie Frau Dr. Grau Kuntz, LL.M)  Meissner Bolte PartnG mbB an.
 
Herr Dr. Würtenberger ist eine international anerkannte Größe auf den Gebieten des Markenrechts und des Sortenschutzes. Seit 2014 ist Gert Würtenberger Präsident der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR) sowie seit 2006 Vorsitzender des GRUR-Fachausschusses für den Schutz von Pflanzenzüchtungen. Darüber hinaus ist er Obmann des Süddeutschen Schiedsgerichts für Saatgut- und Sortenschutzstreitigkeiten und WIPO Neutral.
 
Der Zusammenschluss ist für Meissner Bolte in strategischer Hinsicht ein wichtiger Meilenstein. Erstens wird mit dem Zusammenschluss der kontinuierliche Ausbau der Meissner Bolte Markenabteilung, in der in Deutschland und UK bereits heute 10 BerufsträgerInnen arbeiten, gezielt weiter vorangetrieben. Zudem weitet die Kanzlei ihr Beratungsspektrum weiter aus. Denn im Sortenschutzrecht war Meissner Bolte bislang nicht aktiv. Diese Lücke wird durch den Zusammenschluss nunmehr geschlossen, was gerade auch für Sortenschutzverletzungsverfahren gilt, an denen die Kanzlei Würtenberger aktiv beteiligt ist.
 
„Durch die künftige Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Kanzlei Würtenberger gewinnen wir in technologisch zukunftsrelevanten Gebieten weitere wertvolle Expertise hinzu. Zudem stärken wir unser Kerngeschäft, so dass der Zusammenschluss in jedweder Hinsicht einen Mehrwert darstellt.“